über mich

über mich

Was der Anlass war für dieses Foto mit dem verschmitzten Lächeln, weiß ich heute natürlich nicht mehr. Ich weiß nur, dass es ein grüner Pullover war, den mir eine Tante schenkte und dass das wohl das erste Foto mit Krawatte war, welche in meinem Leben noch eine bedeutende Rolle spielen sollte.

Doch lest selbst . . . .

stationen

2021


nach meinem UMZUG von KÖLN nach PFORZHEIM werde ich mich weiterhin intensiv mit KUNST und BÜCHERN und darüber hinaus mit der UNTERSTÜTZUNG von KÜNSTLER*INNEN beschäftigen.


mit THE BOOKFINDER erfülle ich mir einen TRAUM, für INTERESSIERTE nach BUCHTITELN zu suchen, die als unauffindbar gelten und diese dann zu finden.


des weiteren plane ich aktuell ein weiteres BUCH > WORK IN PROGRESS


2010


mit dem BUCH „MÄNNERMODE IN 60 MINUTEN“ erscheint beim THIELE VERLAG mein drittes BUCH


BEGINN der SAMMLUNG „PLATTENCOVER von bekannten photographen und künstlern“


viele der COVER sind seitdem in zahlreichen AUSSTELLUNGEN im IN- und AUSLAND zu sehen gewesen. u a in ARLES (RECONTRE), BERLIN c/o BERLIN, , PORTO, HAMBURG (DEICHTORHALLEN), OBERHAUSEN (LUDWIG GALERIE), MANNHEIM (ZEPHYR raum für fotografie)


2007


erscheint die PUBLIKATION „MOCH FIGUREN - eine erfolgsgeschichte von 100 jahren“


2001


im JANUAR 2001 kehrte ich nach einigen JAHREN wieder zurück zu PEEK & CLOPPENBURG, wo ich noch 20 JAHRE als MODEBERATER tätig sein sollte


2000


durch die VERMITTLUNG von FRITZ L. GRUBER und JOSEF H. DARCHINGER, wurde ich berufenes MITGLIED der DGPh (DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR PHOTOGRAPHIE) für deren MITGLIEDER ich bis heute zahlreiche FOTOBÜCHER vorstelle


1998


erscheint bei der ARNOLDSCHEN VERLAGSANSTALT mein zweites BUCH „MÄNNERMODE. DAS LEXIKON"


1994


im JUNI erscheint im NEW YORK TIMES MAGAZINE eine KOLUMNE von HOLLY BRUBACH zu dem REPRINT des BUCHES „THE ART OF TYING THE CRAVAT“


1991 - 1993


eine der für mich wichtigsten und schönsten STELLEN war die des ART DIRECTORS in MÜNCHEN, bei der ich an der GESTALTUNG der KATALOGE für P&C maßgeblich beteiligt war


1990


mein erstes BUCH erscheint im ULLSTEIN VERLAG: „KRAWATTEN - DAS HANDBUCH“


der AACHENER VERLAG GEORGI produziert einen KALENDER mit MOTIVEN aus der SAMMLUNG „KRAWATTIVITÄTEN“. durch den großen ERFOLG, erschien 1991 ein weiterer


zahlreiche von mir verfasste BEITRÄGE zum THEMA „KRAWATTE“ und „MÄNNERMODE“ erscheinen u a in ESQUIRE, MÄNNER VOGUE, SÜDDEUTSCHE ZEITUNG


1987


nach der vergeblichen SUCHE nach einem VERLAG für die deutsche ÜBERSETZUNG des französischen KLASSIKERS „L’ART DE METTRE SA CRAVATE“ gründete ich den thullverlag


1985

selbstständig mit der WERBEAGENTUR „studiosiebzehndesign“ in KOBLENZ, bzw anschließend in SIEGBURG. KUNDEN waren u a HENRY COTTON’S, MOCH FIGUREN, OLIGO


1982 - 2001

weitere STATIONEN als MODEBERATER (in FUNKTIONEN wie FILIALLEITER, EINKÄUFER, stellv. GESCHÄFTSLEITER, ABTEILUNGSLEITER u. a. in BONN-BAD GODESBERG, KOBLENZ, BONN, AACHEN, KERPEN


in dieser ZEIT zahlreiche AUFTRITTE als „KRAWATTENEXPERTE“ u a im ZDF, BR, SAT1, RTL


1978


AUSBILDUNG zum SCHAUWERBEGESTALTER abgeschlossen


nach dem beruflichen WECHSEL von AACHEN nach BONN, fing ich bei dem HERRENAUSSTATTER ROBERT LEY als MODEBERATER an.


in dieser ZEIT begann ich die SAMMLUNG „KRAWATTIVITÄTEN“ aufzubauen


viele ZEITSCHRIFTEN, ZEITUNGEN, RADIOSENDER und das FERNSEHEN berichteten in dieser ZEIT über das für sie ausgefallene HOBBY


1958


am 17. OKTOBER in AACHEN geboren

fundstücke

1977

lieblingsfarbe grün

frühwerke

ursprung

bei RECHERCHEN zum URSPRUNG meines FAMILIENNAMENS komme ich zu dem ERGEBNIS, dass meine VORFAHREN aus der französischen STADT TOUL kamen. diese liegt ebenso an der MOSEL wie TRIER, aus der mein VATER und mein GROSSVATER stammen


im MITTELALTER fuhren viele aus TOUL mit dem SCHIFF nach TRIER und wurden dort seßhaft


das waren die dann aus TOUL, TUL, THUL, oder eben auch THULL


als ERGEBNIS meiner RECHERCHEN ließ ich mir ein FAMILIENWAPPEN entwerfen, welches in die WAPPENROLLE aufgenommen wurde


der TURM steht für die lateinische SCHREIBWEISE TULLUM = TOUL


die LILIE für die französischen VORFAHREN


der ADLER und das SCHWARZ und GOLD für meine GEBURTSSTADT AACHEN


das ROT ist eine FARBE aus dem STADTWAPPEN von TRIER